Rostock : Neue Schwimm- und Eishalle soll noch größer werden

von 21. April 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die bisher einzige Eishalle Rostocks im Hansaviertel ist nach ihrer Eröffnung 1971 merklich in die Jahre gekommen.
Die bisher einzige Eishalle Rostocks im Hansaviertel ist nach ihrer Eröffnung 1971 merklich in die Jahre gekommen.

Entgegen aller Annahmen benötigt das Projekt nun mehr Fläche. Eine Ansiedlung im Nordwesten könnte auf der Kippe stehen.

Rostock | Der Bau einer kombinierten Schwimm- und Eishalle in Rostock ist schon länger im Gespräch. Von vier ursprünglich angedachten Standorten sind nur zwei verblieben, die sich für den Neubau als geeignet erwiesen haben. Doch bevor die Bürgerschaft erneut über das Bauprojekt debattieren kann, wurden nun Probleme in der Planung deutlich. Eine Entscheidung im M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite