Klimaschutz in Rostock : Neue E-Fähre schippert ab Ende Juli über die Warnow

von 12. Februar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Mit dieser neuen E-Fähre sollen ab Juli nicht nur Personen über die Warnow transportiert, sondern pro Jahr auch 95 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart werden.
Mit dieser neuen E-Fähre sollen ab Juli nicht nur Personen über die Warnow transportiert, sondern pro Jahr auch 95 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart werden.

Ab März werden die Fähranleger Gehlsdorf und Kabutzenhof erneuert. Die Stadt investiert insgesamt vier Millionen Euro.

Rostock | Nahezu geräuschlos soll sie über die Warnow gleiten und Personen vom Rostocker Stadtteil Gehlsdorf zum Kabutzenhof oder andersherum befördern. Die neue Elektrofähre (E-Fähre) wird bereits Ende Juli ihren Dienst aufnehmen, wie Ulrike Leppin vom Hafen- und Seemannsamt den Mitgliedern des Ortsbeirates Stadtmitte auf ihrer Sitzung am Mittwochabend berichte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite