Betrug an der Haustür : Infocity warnt vor falschen Kabeltechnikern

125640055.jpg

In Rostocks Nordwesten sind Betrüger mit einer neuen Masche unterwegs. Sie geben sich als Kabel-TV-Techniker aus.

von
25. Februar 2020, 17:21 Uhr

Rostock | Vor allem im Rostocker Nordwesten sind sie seit voriger Woche auf Beutezug: Falsche Kabeltechniker werden an Haustüren vorstellig, geben vor, die Kabelfernsehdose und Fernsehtechnik prüfen zu müssen. In einigen Fällen wurde von diesen Personen behauptet, dass der Kabelanschluss in nächster Zeit abgeschaltet wird, da nun ein Glasfasernetz gebaut wird.

Der Rostocker Kabelnetzbetreiber infocity Rostock teilt hierzu mit, dass nur Mitarbeiter seines Unternehmens berechtigt sind, in Rostock Messungen und Arbeiten an der Kabelfernsehanlage vorzunehmen. Grundsätzlich melden sich infocity-Mitarbeiter vorher bei dem betreffenden Kunden an und können sich ausweisen.

Rostocker Kabelkunden können sich im Zweifel unter der Telefonnummer 0381 405 880 rückversichern, ob Mitarbeiter des Unternehmens beauftragt wurden. Infocity Rostock rät, anderen Personen für Messungen oder Arbeiten an der Kabel-TV-Anlage den Zugang in die Wohnung zu verwehren.

Zusatzinfo: Infocity

Hinter infocity Rostock verbirgt sich der Rostocker Kabelnetzbetreiber URBANA TELEUNION Rostock GmbH & Co. KG. Das Unternehmen versorgt die Rostocker seit 1992 mit Kabelfernsehen und seit 20 Jahren mit Internet und Telefon. Bei ca. 100.000 versorgten Haushalten guckt fast jeder Rostocker demnach über einen Kabelanschluss fern, gut die Hälfte der Rostocker nutzt den Anschluss auch zum Surfen im Internet und zum Telefonieren.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen