Nachhaltigkeit auf der Hanse Sail : Plastikverbot und mehr Mülltonnen sollen Rostock sauber halten

von 07. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Statt auf Einwegplastik setzt die Hanse Sail auf biologisch abbaubare Materialien.
Statt auf Einwegplastik setzt die Hanse Sail auf biologisch abbaubare Materialien.

Bei Großveranstaltungen wie der Hanse Sail in Rostock fällt durch Einwegprodukte viel Müll an. Die Veranstalter haben vorgesorgt, aber wie wirkungsvoll die Maßnahmen sind, ist fraglich.

Rostock | Bei der Hanse Sail werden viele Dinge nur einmal benutzt und danach wieder weggeworfen, zum Beispiel die Schalen und das Besteck von der Bratwurst. Selbst bei deutlich weniger Besuchern in diesem Jahr wird durch solche Einwegprodukte viel Müll produziert. Doch wie kann der Abfall reduziert werden? Besonders umweltschädliches Plastikgeschirr ist in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite