Schießhalle geschlossen : Zukunft der Schützen in Rostock ist weiter ungewiss

von 09. Januar 2021, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Aktuell steht die Schießhalle in Gehlsdorf leer. Weder die Sportschützen noch die Polizei trainiert derzeit in der Halle.
Aktuell steht die Schießhalle in Gehlsdorf leer. Weder die Sportschützen noch die Polizei trainiert derzeit in der Halle.

Während die Schützen auf einen Bürgerschaftsbeschluss pochen, befürchtet der Sportbund illegale Schießplätze.

Rostock | Seit Oktober stehen die Sportschützen vor verschlossenen Türen. Auch die Polizei übt seit Jahresende nicht mehr in Gehlsdorf. Mit anderen Worten: Die Schießhalle im Sportpark steht leer. Grund dafür sind die ausgelaufenen Nutzungsverträge der beiden Parteien mit dem Betreiber der Anlage, der Wiro. Das Rostocker Wohnungsunternehmen hatte diese nicht ver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite