Nach Bergung im Rostocker Überseehafen : Hafenkräne werden gereinigt und untersucht

von 10. März 2020, 16:52 Uhr

svz+ Logo
Der Schwimmkran «Hebo Lift 9» aus Rotterdam hebt einen mobilen Liebherr-Hafenkran aus dem Hafenbecken B des Hafens.

Der Schwimmkran «Hebo Lift 9» aus Rotterdam hebt einen mobilen Liebherr-Hafenkran aus dem Hafenbecken B des Hafens.

Die beiden neuen Kräne des Typs LHM 550 waren Ende Januar beim Verladen auf ein Schwergutschiff ins Hafenbecken gefallen.

Nach der abgeschlossenen Bergung sollen die zwei ins Rostocker Hafenbecken gestürzten Hafenmobilkräne nun in einer speziell dafür vorgesehenen Waschwanne gereinigt werden. Anschließend sollen sie für weitere Untersuchungen auf das Gelände von Liebherr-MCCtec Rostock gebracht werden, wie die Stadt Rostock am Dienstag berichtete. Am späten Montagnachmit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite