Taufe in Rostock : Mit neuen IC-Zügen geht es in zwei Stunden nach Berlin

von 07. März 2020, 13:15 Uhr

svz+ Logo
Eine neuer Doppelstock-Zug der Deutschen Bahn wurde am Sonnabend von Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos, v.l.), Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) und Joachim Trettin, dem Generalbevollmächtigten der Deutschen Bahn in MV, mit Ostseewasser aus Kaffeebechern auf den Namen 'Mecklenburgische Ostseeküste' getauft.
Eine neuer Doppelstock-Zug der Deutschen Bahn wurde am Sonnabend von Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos, v.l.), Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) und Joachim Trettin, dem Generalbevollmächtigten der Deutschen Bahn in MV, mit Ostseewasser aus Kaffeebechern auf den Namen "Mecklenburgische Ostseeküste" getauft.

Geschäftsleute und Urlauber werden sich freuen, denn die Reisezeit zwischen Ostsee und Bundeshauptstadt verkürzt sich.

Rostock | Eins ist klar: Wenn Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) nicht Möbelhauschef oder eben Stadtoberhaupt geworden wäre, hätte er auch seinen Spaß daran gehabt, als Lokführer durchs Land zu fahren. Mit kindlicher Begeisterung sitzt er kurz nach der Taufe des neuen Intercity-Zuges der Deutschen Bahn auf den Namen "Mecklenburgische Ostsee...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite