Guten Morgen, Rostock : Mein Auto, mein Kühlschrank, meine Ordnung

von 13. April 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der ist ja wohl nicht da, wo er hingehört.
Der ist ja wohl nicht da, wo er hingehört.

Auf einmal wieder etwas teilen zu müssen, hat so seine Tücken, meint Volontärin Tina Wollenschläger.

Rostock | Seit ein paar Wochen teilen mein Freund und ich uns wieder ein Auto. Der Zweitwagen hat sich verabschiedet. Das funktioniert besser als ich gedacht hätte – nicht zuletzt meines Nutzungsplanes wegen. Ordnung ist alles. Da gibt es nur ein Problem: Es ist meins. Und seit ich in Rostock arbeite, habe ich mich dort häuslich eingerichtet. Im wahrsten Sinne ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite