Azubimangel im Handwerk : Rostocker Straßenbauer ist Vorbild für Junghandwerker in MV

von 20. Oktober 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Durch ein Praktikum hat der 21-jährige Max Prüß seine Leidenschaft für das Handwerk Straßenbau entdeckt. Momentan bringt er die Doberaner Straße wieder auf Vordermann.
Durch ein Praktikum hat der 21-jährige Max Prüß seine Leidenschaft für das Handwerk Straßenbau entdeckt. Momentan bringt er die Doberaner Straße wieder auf Vordermann.

Durch seine Leistungen während der Lehre konnte der 21-jährige Max Prüß bei dem Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in MV teilnehmen. Mit seinem Sieg soll er ein motivierendes Beispiel für Auszubildende sein.

Rostock | In ganz Deutschland werden Junghandwerker gesucht. Mal mehr, mal weniger, aber ein gewisser Bedarf besteht immer. Vor Kurzem wurde jedoch deutlich, dass Ostmecklenburg-Vorpommern, unter anderem also auch Rostock, sich dem bundesweiten Trend des wachsenden Azubimangels im Handwerk entgegenstellt. Weiterlesen: Viele Unternehmen können sich keine Ausz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite