OB zu Besuch in Groß Klein : Madsen hat große Pläne für den Rostocker Stadtteil im Nordwesten

von 20. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (Mitte) diskutierte ausgiebig mit dem Ortsbeiratsvorsitzenden Uwe Michaelis (rechts) und dem Mitglied des Gremiums Laura Zech (links) im sogenannten Börgerhus.
Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (Mitte) diskutierte ausgiebig mit dem Ortsbeiratsvorsitzenden Uwe Michaelis (rechts) und dem Mitglied des Gremiums Laura Zech (links) im sogenannten Börgerhus.

Der Ausbau von Fahrradwegen und eine Schwimmhalle im Viertel lassen noch auf sich warten. Beim Gespräch mit dem Ortsbeirat äußerte sich Oberbürgermeister Madsen über derzeitige und zukünftige Pläne für den Stadtteil.

Rostock | Wünsche und Pläne hat Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) für den Stadtteil Groß Klein viele. Er wünsche sich eine Revitalisierung des IGA-Parks, die Hanse Messe würde er gerne auch als Sporthalle nutzbar machen, um vielleicht den Rostocker Basketballern der Seawolves eine neue Heimstätte zu geben. Das sind nur einige seiner Ideen,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite