Kriminalität in Rostock : Polizeirevier Dierkow verzeichnet weniger Straftaten

von 13. August 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Polizeirevier Rostock-Dierkow verzeichnete im Jahr 2019 7,4 Prozent weniger Straftaten als noch im Vorjahr und schlägt damit den durchschnittlichen Rückgang der gesamten Stadt.
Das Polizeirevier Rostock-Dierkow verzeichnete im Jahr 2019 7,4 Prozent weniger Straftaten als noch im Vorjahr und schlägt damit den durchschnittlichen Rückgang der gesamten Stadt.

Dank mehr Personal können im Stadtteil mehr Fälle aufgeklärt werden. Angriffe auf Polizeibeamte nehmen zu.

Dierkow | Dierkow ist einer der Stadtteile in Rostock, in dem viel Kriminalität geschieht. Das ist zumindest die Meinung einiger Rostocker, sagte der Vorsitzende des Ortsbeirates Dierkow-Neu, Maik Graske (UFR) auf der Sitzung des Gremiums am Dienstag. "Einige Menschen denken Dierkow und Toitenwinkel sind die Slums von Rostock", so Graske. Die Mitglieder des Stad...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite