Kommentar von Sebastian Lindner : Fadenscheinige Argumente

von 27. Januar 2021, 19:35 Uhr

svz+ Logo
Die geplanten Neubauten auf dem Gelände der Evertschen Gärtnerei sorgen in Gehlsdorf für Unmut.
Die geplanten Neubauten auf dem Gelände der Evertschen Gärtnerei sorgen in Gehlsdorf für Unmut.

Wohnungsnot als Argument anzuführen, ist nicht durchdacht, sagt NNN-Autor Sebastian Lindner.

Rostock | Der Artikel zum Kommentar: Wieder Zoff um Baugebiet im Gehlsdorfer Ballastweg Natürlich herrscht in Rostock Wohnungsnot, das ist unbestritten. Aber daran wird sich auch nichts ändern, wenn in Gehlsdorf acht neue Villen gebaut werden. Denn dort ziehen garantiert keine Leute ein, die in Rostock Schwierigkeiten haben, eine Bleibe zu finden. Sozialwohnun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite