Kommentar von Katrin Zimmer : Retter müssen weiter für die Schleuse kämpfen

Katrin Zimmer von 23. Juli 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die 1886 eröffnete Mühlendammschleuse wurde im September trockengelegt und danach mit Kies verfüllt. Sie ist seit 2015 offiziell als technisches Denkmal ausgewiesen.
Die 1886 eröffnete Mühlendammschleuse wurde im September trockengelegt und danach mit Kies verfüllt. Sie ist seit 2015 offiziell als technisches Denkmal ausgewiesen.

Die Zwischenlösung liegt noch weit von dem entfernt, was versprochen war, warnt Chefreporterin Katrin Zimmer.

Rostock | Kommentar zu: Schleuse am Mühlendamm vorerst zugeschüttet Weil nicht klar war, ob die 1886 erbaute Schleuse tatsächlich noch dicht genug ist, damit das Trinkwasser in Rostock sicher ist, musste sie ausgepumpt und untersucht werden. Dass sie danach vorerst zugeschüttet wird, war angekündigt. Aber eben auch, dass dies nicht der endgültige Zustand sein so...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite