Kommentar von Katrin Zimmer : Start der Kreuzfahrt-Reisen ist unverantwortlich

Katrin Zimmer von 24. Juli 2020, 19:30 Uhr

svz+ Logo
Die 'Aidablu' passierte am Sonnabend noch ohne Passagiere Warnemünde und legte dann im Überseehafen an. Am 12. August sollen erste Kurz-Kreuzfahrten der Reederei starten.
Die "Aidablu" passierte am Sonnabend noch ohne Passagiere Warnemünde und legte dann im Überseehafen an. Am 12. August sollen erste Kurz-Kreuzfahrten der Reederei starten.

Trotz Corona-Infektionen an Bord hält Aida an geplanten Reisen fest. Fahrlässig findet das Chefreporterin Katrin Zimmer.

Rostock | Kommentar zu: Aida hält an Kurz-Kreuzfahrten fest Der Kreuzfahrt-Branche droht durch das noch immer grassierende Coronavirus das Aus. Die vergangenen Monate rissen tiefe Löcher in die Konten der Reedereien. Die jubilierten, als die Beschränkungen zur Eindämmung des Virus gelockert wurden und es immerhin vorsichtig weitergehen sollte. Problematisch nur,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite