Kommentar von Aline Farbacher : Maritimes Erbe muss gebührend erhalten werden

von 16. April 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Welches Schicksal den Schiffsrumpf der „Undine“ erwartet, entscheidet am 21. April die Rostocker Bürgershaft.
Welches Schicksal den Schiffsrumpf der „Undine“ erwartet, entscheidet am 21. April die Rostocker Bürgershaft.

Die Undine zu zerstückeln wird ihrer Bedeutung nicht gerecht, sagt NNN-Redakteurin Aline Farbacher.

Rostock | Lesen Sie hierzu: Schiff „Undine“ könnte zerteilt werden Dass der Ortsbeirat Stadtmitte bevorzugt, den Rumpf der „Undine“ mit der kostengünstigsten Variante zu sanieren, ist verständlich. Denn das städtische Portmonnaie ist derzeit nicht all zu prall gefüllt und in den nächsten Jahren warten - nicht zuletzt wegen der Bundesgartenschau - hohe Kosten...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite