Kommentar von Victoria Flägel : Prostitutionsverbot wirft unbequeme Fragen auf

von 28. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Trotz mangelnder Beratungsangebote und Alternativen wird das Prostitutionsverbot in MV aufrecht erhalten. Warum?
Trotz mangelnder Beratungsangebote und Alternativen wird das Prostitutionsverbot in MV aufrecht erhalten. Warum?

Ob konkrete politische Interessen verfolgt werden, fragt sich Volontärin Victoria Flägel.

Rostock | Lesen Sie dazu: Ein Escort aus Rostock spricht über das Arbeitsverbot Die Prostituierten werden in MV von der Politik im Stich gelassen. Es gibt lediglich eine Beratungsstelle im ganzen Land. Und diese ist eigentlich nur für Rostock zuständig. Beratungsangebote und Ausstiegshilfen gibt es so gut wie gar nicht. In dieser Situation ein mehr als halbjähri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite