Kolumne zur Woche in Rostock : Keine Sorge, der Buhmann ist gefunden

von 26. Juli 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Mit erhobenem Zeigefinger ist schnell ein Buhmann für die vollen Straßen in Rostock gefunden – das Mobilitätsamt.
Mit erhobenem Zeigefinger ist schnell ein Buhmann für die vollen Straßen in Rostock gefunden – das Mobilitätsamt.

Volle Straßen und Baustellen in Rostock regen die Anwohner auf. Statt Modellprojekte für weniger Verkehr zu verteufeln, sollten die Bürger sich an die eigene Nase fassen, meint NNN-Redakteurin Aline Farbacher.

Rostock | Nicht Hau den Lukas, sondern Hau das Mobilitätsamt schien in der vergangenen Woche das Motto in Rostock zu sein. Lange Gesichter zogen die Mitarbeiter des Amtes, als die Idee von Infrastruktursenator Holger Matthäus (Grüne) für einen autofreien Brink in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt (KTV), bei den Anwohnern nicht nur auf Begeisterung stieß. Allein ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite