Rostock : Klinikum Südstadt stockt Intensivbetten für vierte Corona-Welle auf

von 02. Dezember 2021, 17:39 Uhr

svz+ Logo
Im Jahr 1965 wurde das Klinikum Süd als erster Krankenhaus-Neubau der DDR eingeweiht.
Im Jahr 1965 wurde das Klinikum Süd als erster Krankenhaus-Neubau der DDR eingeweiht.

Seit 2019 wurde die Anzahl in der Einrichtung fast verdoppelt. Zudem bekämpft das Krankenhaus die Pandemie in Rostock mit der Impfung von Mitarbeitern und ständig angepassten Hygieneregeln.

Rostock | Die vierte Welle der Corona-Pandemie rollt derzeit über Deutschland hinweg und mancherorts melden Krankenhäuser wieder volle Intensivstationen. Das Rostocker Südstadtklinikum hingegen ist noch gut aufgestellt, teilte die Einrichtung mit. Erst vor Kurzem wurde dort eine an Covid-19 erkrankte Patientin aus Sachsen aufgenommen. Denn seit Beginn der Pande...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite