Vollbremsung in Rostock : Kinderwagen mit Baby stürzt im Bus um - Säugling verletzt

von 13. August 2021, 15:23 Uhr

svz+ Logo
Aufgrund des abrupten Vorgangs schleuderte ein im Bus stehender Kinderwagen, in dem das elf Monate alte Baby lag, umher.
Aufgrund des abrupten Vorgangs schleuderte ein im Bus stehender Kinderwagen, in dem das elf Monate alte Baby lag, umher.

Der Busfahrer musst eine Vollbremsung machen, weil ihm ein neunjähriges Mädchen vor den fahrenden Bus lief.

Rostock | Bei der Vollbremsung eines Linienbusses in Rostock-Evershagen ist am Freitagvormittag ein Säugling verletzt worden. Der Kinderwagen kippte um. Grund des Abbremsens: Ein Kind trat plötzlich vor den fahrenden Bus. Der Vorfall hatte sich nach Angaben von Polizei-Sprecherin Ellen Klaubert gegen 11.30 Uhr im Bereich einer Bushaltestelle in der Maxim-Gorki-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite