Alkoholabstinenz im Dry January : Rostocker Sozialtherapeut warnt vor falschen Schlüssen

von 11. Januar 2022, 16:07 Uhr

svz+ Logo
In seinem Arbeitsalltag hat Sozialtherapeut Andreas Vichel viel mit Alkoholabhängigen zu tun.
In seinem Arbeitsalltag hat Sozialtherapeut Andreas Vichel viel mit Alkoholabhängigen zu tun.

Einen Monat keinen Alkohol trinken – das ist die Idee des „Dry January“. Gesundheitlich hat das ausschließlich positive Auswirkungen, doch für ein Umdenken im Umgang mit Alkohol muss noch mehr passieren, sagen Experten.

Rostock | Gesund und alkoholfrei in das neue Jahr starten. Unter diesem Motto rief die Firma Getränkeland in Rostock kurz nach dem Jahreswechsel den „Dry January“ aus und startete das Jahr 2022 mit einer zehnprozentigen Rabattaktion auf mehr als 100 alkoholfreie Biere und Spirituosen in ihren Filialen. „Wir wollen die Kunden zum bewussteren Trinken animieren“, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite