Vortragsreihe über Beteiligung : Ist eine Bürgerversammlung eine Option für Rostock?

von 01. März 2021, 12:33 Uhr

svz+ Logo
Nur ein Beispiel für den Rostocker Klima-Aktivismus: Das Klimacamp am Neuen Markt. Rostock for Future im Gespräch mit Oberbürgermeister Claus Ruhne Madsen (parteilos).
Nur ein Beispiel für den Rostocker Klima-Aktivismus: Das Klimacamp am Neuen Markt. Rostock for Future im Gespräch mit Oberbürgermeister Claus Ruhne Madsen (parteilos).

Ein polnischer Experte wird in einer Online-Veranstaltung über eigene Erfahrungen berichten.

Rostock | Um Bewohnern in einer modernen Stadtgesellschaft eine Stimme zu geben, sind Bürgerversammlungen eine Möglichkeit. Einige Städte machen bereits vor, wie das gehen kann. Um diesen Diskurs in Rostock anzukurbeln, riefen Initiatoren aus sieben lokalen Vereinen und Initiativen im Januar die Vortragsreihe „Bürgerbeteiligung im Klimaschutz“ ins Leben, in der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite