Corona in Rostock : Impfzentrum in der Hanse Messe schließt Ende August

von 22. Juli 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Gebäude der Hansemesse in Rostock diente 2015 schon einmal als Notunterkunft für maximal 600 Geflüchtete.
Das Gebäude der Hansemesse in Rostock diente 2015 schon einmal als Notunterkunft für maximal 600 Geflüchtete.

Der Vertrag zwischen Stadt und der inRostock GmbH wird nicht verlängert, weil diese wieder Messen in der Halle veranstalten will. Das Rathaus sucht indes nach einem neuen Standort und setzt auf mobile Impfteams.

Rostock | Das Impfzentrum in der Hanse Messe in Rostock wird Ende August geschlossen. Das bestätigte nun Rathaussprecherin Kerstin Kanaa. Da die inRostock GmbH, die Betreiberin der städtischen Halle ist, diese ab September wieder für Veranstaltungen und Messen nutzen will, sei der Mietvertrag nicht verlängert worden. „Die Hansestadt wird zum 27. August das Impfz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite