Stadthafen Rostock : Hansestadt sucht Ideen für Archäologisches Landesmuseum

von 16. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Auf der Fläche im Christinenhafen (hier links im Bild von 2020) soll das Archäologische Landesmuseum ab Mitte 2026 im Rostocker Stadthafen gebaut werden.
Auf der Fläche im Christinenhafen (hier links im Bild von 2020) soll das Archäologische Landesmuseum ab Mitte 2026 im Rostocker Stadthafen gebaut werden.

Mitte 2026 soll mit den Bauarbeiten im Christinenhafen begonnen werden. Zuvor soll ein Wettbewerb entscheiden, wie das Gebäude schlussendlich aussehen soll. Eine Entscheidung fällt im Februar 2022.

Rostock | Auf dem Wasser im Christinenhafen des Rostocker Stadthafens werden künftig kostbare archäologische Schätze des gesamten Bundeslandes zu sehen sein. Ab Mitte 2026 wächst dort das Archäologische Landesmuseum (ALM) empor, berichtete Carmen-Alina Botezatu, Leiterin des Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamts (SBL) Rostock, den Mitgliedern des Ortsbeirates S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite