IGA-Park in Rostock : „Fenne und Boomen“ vorn im Rennen um neuen Namen

von 12. Juli 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Angelegt wurde der IGA-Park für die Internationale Gartenbauausstellung 2003.
Angelegt wurde der IGA-Park für die Internationale Gartenbauausstellung 2003.

Laut einer Abstimmung unserer Leser ist das aus dem Niederdeutschen stammende "Weide und Bäume" bisher Favorit.

Rostock | Der IGA-Park in Rostock darf künftig nicht mehr so heißen, weil der Name Internationale Gartenbauausstellung (IGA) von der Veranstaltergesellschaft geschützt ist. Entscheiden sollen sich die Mitglieder der Bürgerschaft im September zwischen "Stadtpark", "Kulturpark" sowie "Fenne und Boomen". Vorab dürfen der Kultur- und der Hauptausschuss sowie die ang...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite