IGA-Park in Rostock : Kulturausschuss plädiert klar für plattdeutschen Namen

Katrin Zimmer von 30. Juli 2020, 20:30 Uhr

svz+ Logo
Der Park für die Internationale Gartenbauausstellung IGA 2003 entstand zwischen 1997 und 2003 am Ufer der Warnow.
Der Park für die Internationale Gartenbauausstellung IGA 2003 entstand zwischen 1997 und 2003 am Ufer der Warnow.

Sechs Vorschläge sind bereits im Rennen um den neuen Titel für den IGA-Park. Ein siebter kommt jetzt direkt aus der Uni.

Rostock | In die Debatte um den neuen Namen für den IGA-Park in Rostock brachte jetzt auch noch der Kulturausschuss der Bürgerschaft eine Idee ein. "Kulturpark Kieköwer" soll das Gelände, das 2003 für die Internationale Gartenbauausstellung (IGA) entstanden ist, künftig heißen. Dafür plädierten die Mitglieder auf ihrer Sitzung am Donnerstag mehrheitlich. Die Ide...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite