Trotz Corona : Wohnraum für Studierende in Rostock knapp

von 24. September 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
An einem Studentenwohnheim in der Südstadt wurde 2017 für provisionsfreie Wohnungen geworben. Für Ausländer oder Migranten war es damals noch komplizierter, in Rostock eine Wohnung zu finden als für Deutsche.
An einem Studentenwohnheim in der Südstadt wurde 2017 für provisionsfreie Wohnungen geworben. Für Ausländer oder Migranten war es damals noch komplizierter, in Rostock eine Wohnung zu finden als für Deutsche.

Studentische Wohnungsnot ist trotz der Pandemie weiterhin in Rostock wie auch in ganz Deutschland ein Problem.

Rostock | Der Wohnraum für Studierende in ganz Deutschland wird teurer. Das zeigte der aktuelle Studentenwohnreport des Finanzdienstleisters MLP, der am 24. September in Kooperation mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) erschien. Trotz der Corona-Pandemie seien die Mieten in 29 der 30 betrachteten Hochschulstädte weiter gestiegen, so besonders in Münche...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite