Sport- vor Kulturveranstaltungen : HC Empor und Seawolves sollen in Stadthalle Rostock bevorzugt werden

von 13. Januar 2022, 15:03 Uhr

svz+ Logo
Dem Spitzensport der Rostock Seawolves und des HC Empor Rostock soll künftig in der Stadthalle gegenüber Kulturveranstaltungen Priorität eingeräumt werden.
Dem Spitzensport der Rostock Seawolves und des HC Empor Rostock soll künftig in der Stadthalle gegenüber Kulturveranstaltungen Priorität eingeräumt werden.

Einstimmig haben die Ausschussmitglieder beschlossen, dem HC Empor Rostock sowie den Rostock Seawolves vorläufig Priorität gegenüber Kulturveranstaltungen in der Rostocker Stadthalle einzuräumen.

Rostock | Einstimmig hat der Sportausschuss der Hansestadt dem interfraktionellen Antrag für bessere Rahmenbedingungen für den Rostocker Spitzensport zugestimmt. Damit soll den Zweitliga-Handballern von Empor Rostock sowie den Zweitliga-Basketballern der Rostock Seawolves vorläufig Priorität gegenüber anderen externen Veranstaltern und Veranstaltungen in der Ro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite