Guten Morgen, Rostock : Die richtige Zeit, um was auszuprobieren

von 16. Dezember 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ganz entgegen dem Motto 'Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht', sollte man ruhig mal Köstlichkeiten aus aller Welt ausprobieren.
Ganz entgegen dem Motto "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht", sollte man ruhig mal Köstlichkeiten aus aller Welt ausprobieren.

Wenn man nicht verreisen oder rausgehen kann, wird die Welt eben nach drinnen geholt, sagt Chefreporterin Katrin Zimmer.

Rostock | Quinoa ist inzwischen für viele fast ein alter Hut. Auch von Weizengras- und Maca-Pulver hatte wenigstens einige schonmal gehört. Dann aber kamen Goji- und Acai-Beeren, Kokosblütenzucker und allerlei andere wunderliche Dinge zum Vorschein. In diesem Jahr überrascht mich nämlich ein ganz besonders gesunder Bio-Adventskalender bis zum Fest täglich mit ausgefallenen – oder zumindest mir noch unbekannten – Köstlichkeiten. Bei einigen dieser Wahnsinnszutaten wusste ich erstmal gar nicht, was ich damit anfangen sollte und musste nach Rezepten im Internet nachschauen. Aber ganz entgegen dem Motto "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht", freue ich mich schon, das Superfood aus aller Welt auszuprobieren. Die Zeit hat man ja. Und vielleicht bringt der Genuss sogar ein bisschen Urlaubsflair in die eigenen vier Wände. Im Zweifel versuche ich es mit einer Kokosnuss und der Palme im Wohnzimmer. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite