Guten Morgen, Rostock : Warnschilder bitte umsetzen

von 12. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
_202108111246_full.jpeg

Nach einem bösen Radsturz wurden zumindest erst einmal Warnschilder aufgestellt. Allerdings an der „falschen“ Stelle. NNN-Redakteur und „Opfer“ Peter Richter hofft auf Umsetzung und Beseitigung des eigentlichen Problems.

Rostock | Sechs Wochen war ich nach einem Sturz auf einem vermeintlich völlig normalen Radweg außer Gefecht: Die teilweise über drei Zentimeter breiten Längsspalten zwischen den Klinkern auf dem Boden waren zuviel für meinen schmalen Vorderreifen. Damit anderen Radfahrern nicht womöglich sogar noch Schlimmeres passiert, meldete ich die Gefahrenstelle – hinte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite