Rostocker Landgericht : Güstrower des versuchten Mordes und der schweren Brandstiftung angeklagt

von 08. April 2021, 14:27 Uhr

svz+ Logo
Der Prozess vor dem Rostocker Landgericht wegen versuchten Mordes in mehreren Fällen beginnt.
Der Prozess vor dem Rostocker Landgericht wegen versuchten Mordes in mehreren Fällen beginnt.

Laut Anklage soll er im April 2019 in Güstrow die Gartenlaube seiner Freundin angezündet und niedergebrannt haben.

Rostock | Vor dem Rostocker Landgericht begann am Donnerstag die Hauptverhandlung gegen den 34-jährigen Güstrower Nino H. Er muss sich wegen versuchten Mordes in fünf Fällen in Tateinheit mit versuchter schwerer Brandstiftung sowie des versuchten Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion verantworten. Weiterlesen: Güstrower wegen Brandstiftung und versuchten Mord...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite