Gedenken an Lichtenhagen 92 : Rostocker demonstrieren gegen rassistische Gewalt

von 22. August 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Sonnenblumenhaus in Rostock-Lichtenhagen war im August 1992 Schauplatz ausländerfeindlicher Krawalle.
Das Sonnenblumenhaus in Rostock-Lichtenhagen war im August 1992 Schauplatz ausländerfeindlicher Krawalle.

Am Sonnabend startet eine Fahrradtour Richtung Lichtenhagen, wo vor 28 Jahren die Ausschreitungen ihren Anfang nahmen.

Rostock | Am Sonnabend jähren sich die Ausschreitungen im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen zum 28. Mal. Anlässlich des Progroms 1992 veranstalten Bunt statt braun, Migranet und Rostock nazifrei eine Fahrraddemonstration, um gegen rassistische Gewalt, Ausgrenzung und Diskriminierung zu protestieren. Diese seien laut den Veranstaltern noch immer "traurige Kontinui...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite