Rostock : Es trifft die Kleinen – Gastronomen in Existenzsorgen

Katrin Zimmer von 18. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Wie lange der Rostocker Gastronom Ulf Blodow seinen Laden wegen des grassierenden Coronavirus schließen muss, steht noch nicht fest. Dass er in dieser Zeit kein Geld verdienen wird, jedoch schon.
Wie lange der Rostocker Gastronom Ulf Blodow seinen Laden wegen des grassierenden Coronavirus schließen muss, steht noch nicht fest. Dass er in dieser Zeit kein Geld verdienen wird, jedoch schon.

Wegen des grassierenden Coronavirus müssen Kneipen einige Wochen schließen. Selbstständige sehen sich vor dem Bankrott.

Rostock | Ulf Blodow ist besorgt. Wegen des derzeit weltweit grassierenden Coronavirus. Wegen der hohen Ansteckungsgefahr. Aber auch, weil er selbstständig ist. Der Rostocker betreibt eine kleine Kneipe im Herzen der Kröpeliner-Tor-Vorstadt, dem Szene- und Studentenviertel der Hansestadt. Dann die Nachricht: Um die Ansteckungsgefahr zu verringern, müssen bald au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite