Ehemaliger Chemiehandel Rostock : Fläche in Brinckmansdorf soll für Solarenergie genutzt werden

von 29. September 2021, 19:47 Uhr

svz+ Logo
Auf der Fläche des ehemaligen Chemiehandels in Brinckmansdorf könnten Solarstrom-Module oder Solarthermie-Module installiert werden – das soll die Stadt jetzt prüfen. (Symbolbild)
Auf der Fläche des ehemaligen Chemiehandels in Brinckmansdorf könnten Solarstrom-Module oder Solarthermie-Module installiert werden – das soll die Stadt jetzt prüfen. (Symbolbild)

Neu ist der Vorschlag der SPD-Fraktion nicht. Nach Entscheidung der Bürgerschaft muss er nun jedoch erneut geprüft werden.

Rostock | Die 82.842 Quadratmeter großen Fläche der ehemaligen Vereinigten Norddeutschen Chemiehandel GmbH (Venoc) in Rostock-Brinckmansdof soll für Solarenergie genutzt werden. Zumindest hat die Bürgerschaft auf ihrer Sitzung am Mittwoch mit knapper Mehrheit beschlossen, dass der Vorschlag der SPD-Fraktion für Solarstrom-Module geprüft wird. Der ursprünglic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite