Rostock : Fischkutter im Stadthafen gesunken

von 06. Mai 2021, 11:45 Uhr

svz+ Logo
Da der gesunkene Fischkutter mit Seilen mit einem davor liegenden Schiff verbunden war, drohte auch dieses unterzugehen.
Da der gesunkene Fischkutter mit Seilen mit einem davor liegenden Schiff verbunden war, drohte auch dieses unterzugehen.

Als die ersten Einsatzkräfte dort ankamen, ragte nur noch ein Teil eines Mastes aus dem Wasser.

Rostock | Ein 17 Meter langer Fischkutter ist am Donnerstagmorgen im Rostocker Stadthafen gesunken. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem großen Aufgebot aus. Bislang ist unklar, warum der Kutter namens Wernigerode sank. Fischkutter Stadthafen Rostock gesunken  Laut eines Feuerwehrsprechers ging am frühen Morgen gegen 7 Uhr der Notruf in der Leitstelle ein. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite