Rostocker Stadthafen : Gekenterter Fischkutter „Wernigerode“ aus der Warnow geborgen

von 21. Juni 2021, 15:26 Uhr

svz+ Logo
Mit dem Bergungskran 'Baltic Lift' wurde der gesunkene Fischkutter 'Wernigerode' aus dem Grund der Warnow im Rostocker Stadthafen geborgen. Die dunkle Verfärbung habe das Schiff laut Hafenkapitän Falk Zachau von der Mudde, dem schwarzen Schlamm auf dem Warnowgrund, erhalten.
Mit dem Bergungskran "Baltic Lift" wurde der gesunkene Fischkutter "Wernigerode" aus dem Grund der Warnow im Rostocker Stadthafen geborgen. Die dunkle Verfärbung habe das Schiff laut Hafenkapitän Falk Zachau von der Mudde, dem schwarzen Schlamm auf dem Warnowgrund, erhalten.

Die Ursache für den Untergang des Schiffes ist nach wie vor unklar. Es soll zunächst auf dem ehemaligen Ausrüstungskai der Neptun Werft zwischengelagert werden.

Rostock | Spektakulär für Rostocker und Touristen gleichmaßen wurde am Montag im Rostocker Stadthafen der Anfang Mai aus bisher noch ungeklärter Ursache gesunkene Fischkutter „Wernigerode“ geborgen. Zum Einsatz kam der Schwimmkran „Baltic Lift“ des Rostocker Unternehmens Baltic Taucher, der das Unglücksschiff an Transportgurten ab Mittag aus der Warnow zog. Zunä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite