Neues Quartier in Rostock : Unternehmer mit Firmen im Osthafen bangen um ihre Existenz

von 30. Juli 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Im Osthafen in Rostock firmiert unter anderem Ferdinand Schultz Nachfolger (FSN).
Im Osthafen in Rostock firmiert unter anderem Ferdinand Schultz Nachfolger (FSN).

Wo sich jetzt ein Gewerbegebiet erstreckt, sollen Wohnungen entstehen. Dafür will die Stadt den B-Plan ändern. Ansässige Firmen fürchten, vertrieben zu werden. Doch die Sorgen sind unbegründet, heißt es aus dem Rathaus.

Rostock | Noch sitzen im Osthafen in Rostock vornehmlich kleine und mittelständische Unternehmen. Doch das soll sich ändern, denn das Areal hat Potenzial zu mehr, so die Ansicht der Stadtverwaltung. Im Zuge der Bundesgartenschau (Buga) 2025 werde mit dem Warnowquartier „eines der besten, attraktivsten und hochwertigsten, gemischten urbanen Baugebiete in ganz MV ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite