Essen für den Klimaschutz : Rostocker Start up „Innocent Meat“ entwickelt Fleisch aus der Petrischale

von 11. Juni 2021, 15:02 Uhr

svz+ Logo
Die Fleischmacher: Patrick Nonnenmacher (l.), Laura Gertenbach und Philipp Descher Foto: privat
Die Fleischmacher: Patrick Nonnenmacher (l.), Laura Gertenbach und Philipp Descher Foto: privat

Der Klimawandel fordert neue Verfahren. Das Start up Innocent Meat setzt genau dort an und kreiert eine Technologie zur Herstellung von kultiviertem Fleisch.

Rostock | Essen für den Klimaschutz: Das Rostocker Start up Innocent Meat forciert die Entwicklung einer Technologie zur Herstellung von kultiviertem Fleisch aus der Petrischale, das künftig die CO2-Belastung der Fleischproduktion deutlich reduzieren soll. Zur Finanzierung der aufwendigen Forschung hat das Hightech-Unternehmen der beiden Firmengründer Laura ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite