Corona-Krise in Rostock : Verbraucher müssen keine höheren Wasserkosten fürchten

von 19. Mai 2021, 14:50 Uhr

svz+ Logo
Höherer Wasserverbrauch wegen Corona: Durchschnittlich verbrauchten die Rostocker fünf Liter pro Person mehr am Tag.
Höherer Wasserverbrauch wegen Corona: Durchschnittlich verbrauchten die Rostocker fünf Liter pro Person mehr am Tag.

Ein gestiegener Trinkwasserverbrauch, soll laut Angaben der Nordwasser nicht zu Ebbe im Portemonnaie führen.

Rostock | Das Fitnessstudio ist geschlossen, im Verein wird auch schon seit Monaten nicht mehr gekickt und damit bleiben auch die Gemeinschaftsduschen ungenutzt. Die coronabedingten Einschränkungen und Veränderungen spiegeln sich auch in einem veränderten Wasserverbrauch wider. Rostocker müssen sich in der Regel jedoch nicht vor einem sprunghaften Anstieg der W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite