Kundgebung in Lichtenhagen : Rostocker gedenken an Ausschreitungen am Sonnenblumenhaus

von 22. August 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Das Sonnenblumenhaus in Rostock-Lichtenhagen war Ort der rassistischer Ausschreitungen im August 1992.
Das Sonnenblumenhaus in Rostock-Lichtenhagen war Ort der rassistischer Ausschreitungen im August 1992.

Am Sonntag wurde an die rassistischen Pogrome am Sonnenblumenhaus in den 1990er Jahren in Lichtenhagen erinnert. Heutzutage gebe es immer noch Parallelen zu damals, so die Veranstalter.

Rostock | An vergangene Verbrechen erinnern und auf derzeitige Probleme aufmerksam machen. Das ist die Intention der Rostocker Initiative Pro Bleiberecht und der so genannten Interventionistische Linken, die gemeinsam am 22. August eine Veranstaltungsreihe durchführten, um auf den 29. Jahrestag der rassistischen Ausschreitungen in Lichtenhagen aufmerksam zu mac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite