Prozess am Landgericht Rostock : Angeklagte verkauften Drogen für einen besseren Lebensstandard

von 19. Januar 2021, 12:49 Uhr

svz+ Logo
Vier Jahre florierte das Geschäft, das Männertrio agierte unentdeckt von den Ermittlungsbehörden, bis der Handel im Sommer 2020 aufflog.
Vier Jahre florierte das Geschäft, das Männertrio agierte unentdeckt von den Ermittlungsbehörden, bis der Handel im Sommer 2020 aufflog.

Im Juni 2020 durchsuchte die Polizei die Wohnungen der Angeklagten.

Rostock | Am Dienstag eröffnete die 1. Große Strafkammer des Landgerichtes Rostock einen weiteren Drogenprozess, der sich im Milieu der Hansestadt abspielt. Die beiden Rostocker Hendrik S.(34) und Christian R.(36) müssen sich wegen bewaffneten bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite