Coronavirus in Rostock : Derzeit acht Covid-19-Patienten in Kliniken in Behandlung

Katrin Zimmer von 18. Dezember 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Bei Bedarf könnte auf bis zu 60 Betten erweitert werden, um Covid-19-Patienten zu behandeln, so Prof. Dr. Daniel A. Reuter, Direktor der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie an der Universitätsmedizin Rostock.
Bei Bedarf könnte auf bis zu 60 Betten erweitert werden, um Covid-19-Patienten zu behandeln, so Prof. Dr. Daniel A. Reuter, Direktor der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie an der Universitätsmedizin Rostock.

Drei von ihnen befinden sich auf der Intensivstation, zwei müssen beatmet werden. Knapp werden Betten bisher aber nicht.

Rostock | Die Infektionszahlen in MV steigen weiter, zuletzt lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Land fast bei 100. Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mit Sitz in Rostock am Freitag mit. Die Hansestadt kommt mit einem Wert um 25 dabei mit Abstand noch glimpflich davon. Auch die Kapazitäten in den Krankenhäusern sind demnach bei Weitem nicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite