Ein Kommentar von Stefan Menzel : Der Erhalt von linken Projekten in Rostock ist wichtig

von 25. Februar 2021, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Der Verkauf von zwei Wohnhäusern in der Niklotstraße durch die Wiro an eine Genossenschaft ist über die Grenzen Rostock hinaus wichtig, meint Redakteur Stefan Menzel.
Der Verkauf von zwei Wohnhäusern in der Niklotstraße durch die Wiro an eine Genossenschaft ist über die Grenzen Rostock hinaus wichtig, meint Redakteur Stefan Menzel.

Denn es ist nicht nur für das Image der KTV gut, sondern setzt ein Zeichen darüber hinaus, meint Redakteur Stefan Menzel.

Rostock | Lesen Sie dazu: Linkes Wohnprojekt kauft Wiro-Häuser in der KTV Dass die Wiro angesichts 36.000 Wohnungen in der Hansestadt ein paar in der Niklotstraße an eine Genossenschaft verkauft, ist eine gute Sache. Ohne Frage lassen sich auch in den Wohnungen des größten Anbieters in Rostock die eigene Wünsche und Vorstellungen als Mieter verwirklichen, ab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite