Helfer gesucht : Pandemie stellt Rostock bei Wahlvorbereitung vor Herausforderungen

von 02. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Kreuz auf dem Wahlzettel machen – das steht für Rostocker am 26. September zur Bundes- und Landtagswahl an.
Ein Kreuz auf dem Wahlzettel machen – das steht für Rostocker am 26. September zur Bundes- und Landtagswahl an.

Die Planungen für September laufen in der Hansestadt auf Hochtouren. Es wird mit einem erhöhten Briefwahlaufkommen gerechnet. Die Suche nach Wahllokalen und -helfern erweist sich teilweise als schwierig.

Rostock | Am 26. September werden nicht nur die Stimmen für den Bundestag abgegeben, sondern in Mecklenburg-Vorpommern wird auch der Landtag neu zur Wahl gestellt. Bis zum 5. September sollen alle Rostocker dafür die benötigten Wahlbenachrichtigungen erhalten. Akquise von Ehrenamtlichen ist Aufgabe der Rostocker Verwaltung Doch die erste Wahl unter Corona-Beding...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite