Trotz Corona-Krise : Bisher kein Anstieg von häuslicher Gewalt in Rostock

von 06. April 2020, 05:05 Uhr

svz+ Logo
Während Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) befürchtet, dass die häusliche Gewalt in deutschen Städten ansteigt, gibt die Rostocker Polizei diesbezüglich Entwarnung.
Während Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) befürchtet, dass die häusliche Gewalt in deutschen Städten ansteigt, gibt die Rostocker Polizei diesbezüglich Entwarnung.

Die Anfragen auf einen Platz im Frauenhaus mehren sich nicht. Psychotherapeutin warnt aber vor erhöhtem Stress-Level.

Rostock | Die Auflagen wegen der Corona-Krise schränken seit drei Wochen das Leben der Rostocker ein. Paare könnten jetzt öfter aneinander geraten, da das Stresslevel steige, wenn zwangsweise mehr Zeit miteinander verbracht werde, sagt Psychotherapeutin Johanna Lüpke vom Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universitätsmedizin R...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite