Nach Corona-Demo in Rostock : OB Claus Ruhe Madsen toleriert keine Gewalt

von 11. Januar 2022, 18:43 Uhr

svz+ Logo
Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) äußerte sich am Dienstag zu den Corona-Demonstrationen. (Archivbild)
Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) äußerte sich am Dienstag zu den Corona-Demonstrationen. (Archivbild)

Jeder müsse sich fragen, mit wem er gemeinsam auf die Straße geht, sagte der Verwaltungschef. Dennoch zeigt er Verständnis für Angst in der Bevölkerung.

Rostock | Nachdem Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) vor Weihnachten in einem Interview Verständnis für die Teilnehmer der Rostocker Corona-Demonstrationen äußerte, wuchs mit der Demonstration am Montag, bei der einige Rechtsextremisten und gewaltbereite Hooligans mitliefen, der Druck zu einer klaren Äußerung. Dies brachte unter anderem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite