Corona-Mutationen : Centogene legt erste Sequenzierungs-Ergebnisse vor

von 26. Januar 2021, 10:34 Uhr

svz+ Logo
Am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) hat das Unternehmen Centogene eigene Corona-Abstrichzentren eingerichtet. Nun liegen Ergebnisse aus der Erforschung vor.
Am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) hat das Unternehmen Centogene eigene Corona-Abstrichzentren eingerichtet. Nun liegen Ergebnisse aus der Erforschung vor.

Mit den Daten aus der Entschlüsselung der neuen Virus-Varianten kann Ärzten und der Pharmazie geholfen werden.

Rostock | Als erste Corona-Mutationen aus Großbritannien und Südafrika auftraten, hat das Rostocker Forschungsunternehmen Centogene unmittelbar mit der Sequenzierung der Virus-Genome aus positiven Befunden begonnen, um Maßnahmen gegen die Ausbreitung dieser Varianten ergreifen zu können. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Nun sollen erste Ergebnisse d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite