Musik aus dem Internet und Freibier : Bunker Rostock feiert einjährige Schließung mit besonderer Party

von 20. März 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Am Bunker in der Neptunallee gibt es am Wochenende Freibier zu holen, ein Jahr Zwangsschließung will Chef Mark Jenderny feiern.
Am Bunker in der Neptunallee gibt es am Wochenende Freibier zu holen, ein Jahr Zwangsschließung will Chef Mark Jenderny feiern.

Am Abend gibt es Musik im Livestream. Mit dem Konzept können laut Kulturwerk Erfahrungen für die Zukunft gesammelt werden.

Rostock | Am Sonnabend steht in der Hansestadt eine Party ins Haus – natürlich keine normale, wie die Rostocker sie noch 2019 kannten, sondern eine Feier zum Jubiläum der einjährigen Zwangsschließung des Bunkers. „Seit einem Jahr genau sind alle Tanzveranstaltungen behördlich im Bunker verboten. Wenn das kein Grund zum Feiern ist“, bewerben die Veranstalter die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite