Einreise nach Rostock : Bundespolizei erhöht Corona-Stichproben im Seehafen

von 26. Januar 2021, 16:03 Uhr

svz+ Logo
Die Bundespolizei wird die Einhaltung der Corona-Verordnungen bei Einreisen in den Rostocker Seehafen stärker kontrollieren.
Die Bundespolizei wird die Einhaltung der Corona-Verordnungen bei Einreisen in den Rostocker Seehafen stärker kontrollieren.

Die Anzahl der Kontrollen sehr erhöht werden. Im Fokus stehen besonders die Länder mit Corona-Mutationen.

Rostock | Die Bundespolizeidirektion mit Sitz in Bad Bramstedt und ihre zuständigen Dienststellen in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein intensivieren seit dem 24. Januar die Fahndung an den Binnengrenzen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Betroffen davon sind unter anderem die Landesgrenzen zu Polen und Dänemark sowie in den Seehäfen in Kie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite