Bundesgartenschau in Rostock : Buga-Projekte sind trotz Corona-Pandemie im Zeitplan

von 24. Januar 2021, 18:55 Uhr

svz+ Logo
Für die Bundesgartenschau 2025 soll der Stadthafen und Gehlsdorf mit einer Brücke über die Warnow verbunden werden. Für das Vorhaben soll in wenigen Monaten das Planfeststellungsverfahren beginnen.
Für die Bundesgartenschau 2025 soll der Stadthafen und Gehlsdorf mit einer Brücke über die Warnow verbunden werden. Für das Vorhaben soll in wenigen Monaten das Planfeststellungsverfahren beginnen.

Während die Projekte Stadthafen und Warnowbrücke voranschreiten, bereitet das Warnowquartier den Organisatoren Sorgen.

Rostock | Die insgesamt sieben Großprojekte für die Bundesgartenschau (Buga) 2025 werden Rostock verändern. Auf der ehemaligen Deponie in Dierkow wird auf 45 Hektar ein Stadtpark entstehen, die Warnowbrücke soll die Innenstadt und den Nordosten besser miteinander verbinden, auf Teilen des dann ehemaligen Industriegebiets am Osthafen sollen bereits die ersten Roh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite