Rostock : Brand in Hochhaus wohl fahrlässig am Herd verursacht

von 19. Januar 2021, 13:32 Uhr

svz+ Logo
wohnungsbrand_luettenklein_4.jpg

Der betroffene Senior habe noch nicht angehört werden können.

Der Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Rostock, bei dem am Wochenende ein Rentner lebensgefährlich verletzt wurde, ist vermutlich fahrlässig verursacht worden. Das hat ein Brandgutachter nach der Untersuchung der Brandwohnung in der neunten Etage des Gebäudes im Stadtteil Lütten Klein festgestellt, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag in Rostock sagt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite